· 

Ezy Lima

Ezy Lima Youtuberin und Istagram Influencer

Ezy Lima - eine besonders inspirierende und modebewusste Influencer.

Über 22.000 Follower auf Intagram und Youtube verfolgen ihren Alltag, neuerdings mit Baby, aufmerksam.

( Instagram : @ezy_lima & Youtube: ruhrkomplex )

 

 

Based in Köln, hat sie ihre roots in Brasilien.

Aufgewachsen ist sie dann in Bayern ( was der sympatische Akzent verrät) - mit 16 zog sie in die schöne Metropole am Rhein.

Neben ihrem urbanen, hippen Style sieht sie nicht nur außergewöhnlich gut aus, sie hat auch etwas zu sagen.

Das macht sie für ihre ständig wachsende Fangemeinde so interessant.

 

 

 

In unserem Interview verrät sie uns unter anderem, wie der kleine Luan sie ihren Brüdern wieder näher gebracht hat, was sie inspiriert und was sich für sie mit dem Mamasein verändert hat.

Danke - liebe Ezy für diesen aufrichtigen und schönen Beitrag!

Ezy Lima Youtuberin und Istagram Influencer im Interview

Interview

Du bist ganz frisch gebackene Mama eines zauberhaften Sohnes. Wie haben sich bis jetzt deine Gedanken dahingehend entwickelt, dass man sich als Mutter neu finden muss? Für jemand anderen bedingungslos da sein und sich selber zurück nehmen zu müssen?

 

Ich muss ehrlich sagen, dass ich nie gedacht hätte, dass es mir so leicht fallen würde jemanden an erste Stelle zu setzen und sich für jemanden zurückzunehmen. Nachdem die Krankenschwester im Krankenhaus mir in der ersten Nacht klar gemacht hat, dass mein Sohn ab SOFORT bei mir schlafen wird, war klar, dass es keine Phase zur Eingewöhnung fürs Muttersein gibt und dass da ein Wesen ist, der so sehr auf mich angewiesen ist, dass es überhaupt gar keine andere Möglichkeit gibt, als sich darum zu kümmern. Dass man dabei in den Hintergrund tritt, merkt man gar nicht. 

 

Allerdings habe ich für mich gelernt, dass das Muttersein nicht gleichzusetzen ist mit sich als Mutter fühlen. Diese  'bedingungslose Liebe' und die sogenannten 'Muttergefühle' habe ich nicht von Anfang an gespürt. Muttergefühle musste ich mir quasi erarbeiten. Diese Gefühle wuchsen von Tag zu Tag, bis ich vor einigen Tagen zum ersten Mal aus tiefstem Herzen sagen konnte, dass ich mir mein Leben nicht mehr anders vorstellen mag.

 

 

Du bist allein erziehend und hast viele tolle Menschen um dich, die euch gerade in den ersten Tagen und Wochen tatkräftig unterstützt haben. Wie dankbar ist man in dieser Situation für Hilfe in dieser Form und wie drückst du sie aus?

 

Ich bin unfassbar dankbar dafür und weiß überhaupt nicht, wie das alles ohne diese tollen Menschen zu managen gewesen wäre. Vor allem an den ersten Tage waren Familie und Freunde unabdingbar! Im Moment kann ich nichts anderes machen als zu versuchen oft genug 'Danke!' zu sagen. Manchmal auch schriftlich durch einen Brief! All diese Hilfe ist ja nicht mit Geld aufzuwiegen, deshalb hoffe ich, dass irgendwann der Tag kommen wird, an denen ich Ihnen die Hand reichen kann und für Sie da bin, wenn sie es brauchen. 

 

 

Du hast zwei Brüder und du bist das "Sandwich Kind" In wie weit haben sich die Beziehungen zwischen euch verändert seit deiner Schwangerschaft?

 

Die Beziehung zu meinen Brüdern hat sich  total geändert. Vor der Schwangerschaft waren wir alle sehr zerstreut. Jeder von uns hat sein eigenes Ding gemacht. Obendrauf bin ich noch diejenige von allen drei Kindern, die den geringsten Bezug zur Familie hatte. Ich habe mich immer in der Welt rumgetrieben und war kaum zu Hause. Meine Vorstellung wie man das Leben zu leben hat und Meinung was im Leben wichtig ist, waren ganz anders als die von meinen Brüdern. Da einen gemeinsamen Nenner zu finden, war immer sehr schwierig, weshalb selten dazu kam, dass wir was unternommen haben. Meine Schwangerschaft hat mich langsam mit meinem älteren Bruder zusammengeschweißt. Das es nur der eine Bruder war, lag vor allem daran, dass wir nur 10 Gehminuten voneinander entfernt wohnten. Als dann der Kleine Luan zur Welt kam, kamen auch mein kleiner Bruder und ich uns schnell unheimlich nahe. Heute sind wir täglich im Kontakt. Ständig bieten Sie mir Hilfe an oder wollen mich und ihren Neffen treffen. Vor allem aber der Umstand, dass ich alleinerziehend bin, hat dazu beigetragen, dass meine Brüder das Gefühl haben, mich in jeglicher Art unterstützen zu wollen. 

 

 

 

Du sagst das das Glas halb voll ist, und ein Partner es ganz voll machen kann. Bist du bereit jemanden in dein bzw euer Leben zu lassen?

 

Ich bin definitiv bereit dazu und kann mit eig. nichts schöneres vorstellen als zu dritt zu sein. Nur weiß ich nicht, wann ich dafür Zeit hätte jemanden intensiv kennenzulernen bzw. müsste der Gegenüber bereit sein, mich zu teilen, denn ohne Luan gibt es mich nicht.

 

 

 

Im Sternzeichen Waage geborene könne sich schwer entschieden. Wie haben die Leute darauf reagiert, dass du dir mit der Namensfindung nach der Geburt etwas Zeit gelassen hast?

 

Oh haha Das war Thema Nummer 1. Also toll fanden sie es nicht, obwohl es für die meinsten nachvollziehbar war, dass dies keine Entscheidng ist, die man mal soeben trifft. Es wurde auch immer wieder gefragt, woran es hapert und ich konnte nichts anderes machen, als immer wieder die gleiche Begründung zu liefern. Vor allem diejenigen,die sich schon auf den Namen Luan versteift hatten, fanden die Vorstellung, dass der Junge dann doch anders heissen könne, nicht so toll. Ich wurde auch hin und wieder in die Ecke gedrängt, mich endlich mal entscheiden zu müssen oder mir wurde auch teilweise gesagt, dass es egal sei wie ich mich entscheide, denn sie würden den Kleinen so oder so Luan nennen.

 

 

 

Du kommst aus dem WG Leben. Wie gestaltest du deinen neuen Alltag mit Baby?

 

Der neue Alltag sieht teilweise noch so aus, dass ich nie alleine frühstücke. Meistens treffe ich mich dafür mit alten Nachbarn und auch mein alter Mitbewohner gesellt sich hin und wieder dazu. 

Sonst besteht mein Alltag daraus, unterwegs zu sein, oder Besuch bei mir zu Hause zu haben. Von daher, bin ich wie zu WG-Zeiten, kaum alleine. Nur, dass ich noch meinen kleinen Sohn dabei habe.

 

 

 

Du hast einen urbanen und natürlichen Style, das lieben deine Follower an dir. Was inspieriert dich in Sachen Mode?

 

Das ist tatsächlich schwierig zu beantworten! Also ich liebe Mode, aber nur, wenn sie nicht zu weiblich ist. Klar ziehe ich auch gerne Kleider und Röcke an, aber meistens muss das dann auch mit ner coolen Streetjacke oder Sneakern kombinierbar sein, sonst komm ich mir zu zurecht gemacht vor. Meistens finde ich Inspirationen auf Instagram, auf der Straße und bei Freunden. Da schnappe ich mir Einzelzeile auf und überleg wie ich sie so kombinieren kann, dass es zu mir passt. 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Anna Lena (Sonntag, 14 Januar 2018 10:59)

    So ein schönes Interview. Tolle Mama, Ezy!
    Sie rockt das Leben richtig. Folge ihr total gerne auf Instagram.

  • #2

    Marie (Sonntag, 14 Januar 2018 20:22)

    ������

    Tolles Interview!

  • #3

    Ela (Montag, 15 Januar 2018 09:10)

    Mega interessante Person.
    Interviews lese ich immer gern.. Ist doch irgendwie spannend, wie andere das Leben so bewältigen.
    Weiter so Ezy.
    Weiter so motherearth-mädels!
    Nice.

Newsletter

Das sind wir

Alina und Alexandra.

 

Zwei ehemalige Flugbegleiterinnen.

 

Zweifachmamas.

 

Wir teilen nicht nur die Affinität für fremde Kulturen und Länder, vielmehr auch den Wunsch, unsere kleinen Menschenkinder zu weltoffen denkenden, toleranten und achtsamen Erdbewohnern auf zu ziehen.

 

Warum nicht Erfahrungen und Wissenswertes teilen!?

 

Desweiteren schwelgen wir gern in Erinnerungen aus unserer Zeit als Flugbegleiterin - hierzu findest Du mehr in der Rubrik "Gallytalk".

 

So kam die Idee zu diesem Blog.

 

 

 

hello@m-otherearth.com


Instagram: m_otherearth.blog


Kommentare: 8
  • #8

    Jenny (Freitag, 06 Juli 2018 21:25)

    Gefällt mir auch sehr gut!

  • #7

    Nicole (Donnerstag, 05 Juli 2018 08:54)

    Hi Alex,
    Nachdem ich euren Blog jetzt schon einige Zeit mitlese muss ich euch mal eine Nachricht hinterlassen. Ich bin richtig begeistert von den Beiträgen, sind alle immer sehr gut geschrieben. Zudem freut es mich dass Du eine tolle neue Aufgabe gefunden hast nach unserer heißgeliebten Fliegerei. Ich hoffe noch viel mehr von Dir/Euch lesen zu können.
    LG aus dem Raum NUE
    Nicole (Mutti ;-))

  • #6

    Lou (Mittwoch, 13 Juni 2018 13:15)

    Also ich muss sagen, das hier ist mein absoluter Lieblings-Mama-Blog. Liebe den roten, globalen Faden.. :) weiter so Girls!!

  • #5

    Gulia (Dienstag, 02 Januar 2018 12:25)

    Ich bin über eine Instafreundin auf euren Blog gestoßen.
    Richtig schön, bin gespannt auf das was noch kommt!! Frohes Neues Jahr und lieben Gruß

  • #4

    Marie (Sonntag, 10 Dezember 2017 16:47)

    Newsletter bestellt ;)
    Super Blog weiter so.

  • #3

    Carola (Freitag, 08 Dezember 2017 16:23)

    Schöner Blog. Auch als oma interessant! Macht ihr klasse Mädels.. .

  • #2

    Marga (Mittwoch, 22 November 2017 19:30)

    Super toll geschrieben gefällt mir sehr weiter so Marga

  • #1

    Susy (Mittwoch, 22 November 2017 13:07)

    Hallo Alina ♥
    Hallo Alexandra!

    Ich bin jetzt schon begeistert von eurer Seite.
    Toll aufgebaut, sehr informativ und eure Foto´s sind der Hammer.
    Ich habe mich direkt in eurem Newsletter eingetragen, so dass ich nichts mehr verpasse.
    Macht weiter so...Liebe Grüße, Susy☺