· 

Möhren-Ingwer-Suppe

Fit und gesund durch die kalte Jahreszeit!

Der Herbst und der Winter sind für mich die Jahreszeiten für Eintöpfe und Suppen.

Von Beginn an kam bei uns nur in absoluten Ausnahmefàllen ein Glàschen mit Babybrei auf den Tisch, desshalb gab es viele pùrrierte Suppen.

Zu Weihnachten vorm ersten Kind gab`s von meiner Mutter, völlig passend erstmal nen Pürierstab.

 

Jamie Oliver sagt immer, man benötigt keine teuren Küchenmaschinen, lediglich einen Topf mit kochendem Wasser, einen heißen Ofen und einen Pürierstab.

 

Nun ja, sobald es Richtung Herbst geht gibt es bei uns fast wöchentlich die Möhren-Ingwer-Suppe zur Stärkung des Immunsystems.

Lange Rede - langer Sinn, hier mein Rezept dazu:

 

Was wir brauchen:

  • einen Topf mit heißem Wasser
  • einen Pürierstab
  • eine beschichtete Pfanne
  • Messer
  • Schäler
  • Schneidebrettchen

und Lebensmittel;

  • reichlich Möhren
  • ein paar Kartoffeln
  • Suppengemüse
  • Ingwer 
  • Knoblauch
  • Zwiebeln
  • frische Chili-schoten
  • Kokosöl
  • Bio-Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • frisches Baguette

..und so mach ich das dann:

Wie ihr seht gibt es keine genauen Angaben. Ich mach das immer frei Schnute und es ist ja auch wirklich keine kulinarische Meisterleistung. Schmecken tut es immer..

 

Zunächst schnibble ich alles klein.

Ein zwei Möhren schneide ich in ganz feine Brunoise - wie es im Küchenjargon heißt.

Die gebe ich dann kurz vorm servieren in die schon fertig pürierte Suppe, das ist sozusagen der Clou.

Das Kokosöl bleibt am reichhaltigsten, wenn es nicht ganz heiß erhitzt wird.

Darin schwitze ich dann die Zwiebeln und den Knoblauch in der Pfanne an.

Dazu gebe ich einige der Möhren und Kartoffeln und etwas vom Suppengemüse.

 

Nun von Pfanne in den schon warmen Topf und mit heißem Wasser und Brühe auffüllen, je nach dem wie dünn oder dick die Suppe werden soll mehr oder weniger Wasser.

Darein dann das gesamte Gemüse.

 

Achtung - ich verwende immer zwei Töpfe.

Einen Erwachsenen-Topf, einen Kinder-Topf.

 

In den für die großen Leute kommt nun während des Kochens etwas mehr Ingwer und auch Chilli, in den für die kleinen Leute, sparsam Ingwer und gar kein Chilli.

 

Wenn alles fertig gekocht ist, wird pürriert und wer mag kann mit etwas Sahne verfeinern.

Das mach ich nur wenn es zu scharf geworden ist. 

Zum Schluss die Karotten-Brunoise hinzu geben und mit frischem Baguette servieren.

Lecker!

Ich bin keine Food-Bloggerin, aber ich hoffe ihr konntet mir folgen.

Für Fragen, fragt gern!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Newsletter

Das sind wir

Alina und Alexandra.

 

Zwei ehemalige Flugbegleiterinnen.

 

Zweifachmamas.

 

Wir teilen nicht nur die Affinität für fremde Kulturen und Länder, vielmehr auch den Wunsch, unsere kleinen Menschenkinder zu weltoffen denkenden, toleranten und achtsamen Erdbewohnern auf zu ziehen.

 

Warum nicht Erfahrungen und Wissenswertes teilen!?

 

Desweiteren schwelgen wir gern in Erinnerungen aus unserer Zeit als Flugbegleiterin - hierzu findest Du mehr in der Rubrik "Gallytalk".

 

So kam die Idee zu diesem Blog.

 

 

 

hello@m-otherearth.com


Instagram: m_otherearth.blog


Kommentare: 8
  • #8

    Jenny (Freitag, 06 Juli 2018 21:25)

    Gefällt mir auch sehr gut!

  • #7

    Nicole (Donnerstag, 05 Juli 2018 08:54)

    Hi Alex,
    Nachdem ich euren Blog jetzt schon einige Zeit mitlese muss ich euch mal eine Nachricht hinterlassen. Ich bin richtig begeistert von den Beiträgen, sind alle immer sehr gut geschrieben. Zudem freut es mich dass Du eine tolle neue Aufgabe gefunden hast nach unserer heißgeliebten Fliegerei. Ich hoffe noch viel mehr von Dir/Euch lesen zu können.
    LG aus dem Raum NUE
    Nicole (Mutti ;-))

  • #6

    Lou (Mittwoch, 13 Juni 2018 13:15)

    Also ich muss sagen, das hier ist mein absoluter Lieblings-Mama-Blog. Liebe den roten, globalen Faden.. :) weiter so Girls!!

  • #5

    Gulia (Dienstag, 02 Januar 2018 12:25)

    Ich bin über eine Instafreundin auf euren Blog gestoßen.
    Richtig schön, bin gespannt auf das was noch kommt!! Frohes Neues Jahr und lieben Gruß

  • #4

    Marie (Sonntag, 10 Dezember 2017 16:47)

    Newsletter bestellt ;)
    Super Blog weiter so.

  • #3

    Carola (Freitag, 08 Dezember 2017 16:23)

    Schöner Blog. Auch als oma interessant! Macht ihr klasse Mädels.. .

  • #2

    Marga (Mittwoch, 22 November 2017 19:30)

    Super toll geschrieben gefällt mir sehr weiter so Marga

  • #1

    Susy (Mittwoch, 22 November 2017 13:07)

    Hallo Alina ♥
    Hallo Alexandra!

    Ich bin jetzt schon begeistert von eurer Seite.
    Toll aufgebaut, sehr informativ und eure Foto´s sind der Hammer.
    Ich habe mich direkt in eurem Newsletter eingetragen, so dass ich nichts mehr verpasse.
    Macht weiter so...Liebe Grüße, Susy☺